Autoservice Nuernberg




Über uns

Als freie Autowerkstatt in Nürnberg - Katzwang reparieren wir alle Automarken, nicht nur die Standardfabrikate VW, Audi, Ford, BMW, Mercedes, Opel, Toyota, Honda, Mitsubishi, Isuzu, Nissan, sondern auch exotische Automarken. Reparaturen führen wir als eingetragene Meister-Werkstatt fachgerecht und zu einem fairen Preis durch, denn Ihr Vertrauen und Ihre Zufriedenheit ist unser größtes Anliegen. Wir bieten einen qualitativ hochwertigen Service sowohl hinsichtlich der mechanischen als auch aller elektrischen Komponenten Ihres Autos. Zudem führen wir Service und Inspektionen durch, unterstützen Sie in allen Belangen hinsichtlich der Klimaanlage und kümmern uns um Ihre Reifen Unsere Kfz-Reparaturwerkstatt in Nürnberg -Katzwang ist ein vertrauensvoller Ansprechpartner für Reparaturen aller Art. Ihre Sicherheit in Ihrem Fahrzeug ist dann gegeben, wenn das Auto ohne Mängel auf den Straßen unterwegs ist.

Daher übernehmen wir neben der umfassenden Beratung auch wichtige Sicherheitschecks für Sie. In unserer Werkstatt wird Ihr Fahrzeug ausschließlich von qualifiziertem Fachpersonal repariert. Inspektionen werden von speziell ausgebildeten Prüfern durchgeführt, damit auch der TÜV kein Problem für Sie wird. Direkt vor Ort übernehmen wir die Ausbesserung von Blechschäden, die beispielsweise durch Hagel entstanden sind. Auch ohne vorher vereinbarten Termin können Sie Ihr Fahrzeug bei uns prüfen und Mängel beseitigen lassen.

Unsere Werkstatt arbeitet mit der neuesten Technik und aktuellsten Erkenntnissen unseres Berufstands. Wir legen Wert auf individuelle Kundenbetreuung, faire und transparente Preise sowie die hohe Qualität unserer Arbeit. Wir beraten Sie jederzeit gerne und sorgen verantwortungsbewusst für Ihren Komfort sowie Ihre Sicherheit in Ihrem Fahrzeug.

Rußpartikelfilter

Rußpartikelfilter

Dieselpartikel – Austausch oder Reinigung?

Dieselpartikelfilter

Anzeichen eines verstopften Dieselpartikelfilters sind ein zu hoher Kraftstoffverbrauch, eine geringe Motorleistung sowie eine Motorstörwarnung.

Bei Vorlage dieser Anzeichen steigt die Gefahr, dass es aufgrund der Verstopfung zu einem Turbolader- oder einem Motorschaden kommen kann.

Die Neufilter sind teuer und kosten zwischen 900,00 € und 3.000,00 €. 

Es wird der Kauf von billigen Neufiltern abgeraten, da diese keine ausreichende Qualität vorweisen, eine kurze Lebensdauer haben und meist sogar noch unbrauchbar sind.

DIE LÖSUNG:

Durch die FilSave-Spezialreingiung vermeiden Sie die oben genannten Risiken und sparen bis zu 80 % im Vergleich zu einer Neufilteranschaffung. Eine Neufilteranschaffung würde Sie in der Regel das 5 bis 7-fache kosten!

Ganz nebenbei wird durch unsere fachgerechte Entsorgung, und durch unser professionelles Recycling der entfernten Ruß- und Ascheverstopfung, die Umwelt geschont.

Einen verstopften Dieselpartikelfilter bemerkt man am ehesten daran, dass das Fahrzeug weitaus schlechter beschleunigt als man dies in der Regel gewohnt ist.

Sowas kann bei allen Dieselfahrzeugen passieren. Abhängig von Hersteller und Fahrweise, kann das Verstopfen des Dieselpartikelfilters verhindert werden.

Falls es doch einmal so weit kommen sollte, dass Sie Ihren Dieselpartikelfilter wechseln müssen, hilft Ihnen Fairgarage mit unseren Servicebesuchen sowie Angeboten von geprüften Werkstätten in ganz Deutschland.

Ein Dieselpartikelfilter hat viele verschiedene Bezeichnungen bzw. Synonyme. Diese lauten:
– Dieselpartikelfilter
– DPF
– Rußpartikelfilter
– Partikelfilter

Was kann ich tun, wenn mein Dieselpartikelfilter verstopft ist?

Als Autohalter hat man eigentlich nur zwei Möglichkeiten, entweder man tauscht den verstopften oder defekten Partikelfilter aus oder man lässt ihn reinigen. Beide Verfahren haben ihre Vor- und Nachteile.

Wechsel verstopfter Dieselpartikelfilter

Der Wechsel erfolgt in einer Kfz-Werkstatt. Dieser kann durchaus hohe Kosten verursachen, da solch ein Filter oft sehr teuer ist. Die Arbeitskosten des Wechsels an sich, machen dabei nur einen Bruchteil der Kosten aus. Als Autobesitzer hat man jedoch die Möglichkeit zu entscheiden, ob man ein Neuteil oder ein Austauschteil einsetzen lassen möchte. Neuteile sind meist auch nochmal ein gutes Stück teurer als Austauschteile.

Ein Austausch mit einem Neuteil kann abhängig von Marke und Modell zwischen 900,00 € und 3.000,00 € kosten. Wenn man also beim Wechsel auf ein Austauschteil zurückgreift, kann man hier Kosten in Höhe von mehreren hundert Euro sparen. Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass die volle Leistung und Funktionalität nur bei einem Originalneuteil gewährleistet ist.

Verstopften Dieselpartikelfilter ausbrennen oder reinigen?

Mittlerweile bieten viele Kfz-Werkstätten eine professionelle Reinigung der Dieselpartikelfilter an.  Diese wird in den seltensten Fällen von den Werkstätten selbst durchgeführt. Die Filter werden in der Regel in eine Spezialwerkstatt eingeschickt, wo die Reinigung (Befreiung von Ruß) durch Experten mit meist patentierten Reinigungsverfahren erfolgt.

Nur der Aus- und Einbau des Dieselpartikelfilters erfolgt von den meisten Werkstätten noch selbst. Die professionelle Reinigung ist eine Pflicht, da sich innerhalb des Filters viele schädliche Stoffe befinden, die sich negativ auf die Umwelt auswirken können.

Tipps für Kurzstreckenfahrer

Der Dieselpartikelfilter verstopft viel schneller bei Kurzstrecken- als bei Langstreckenfahrer. Dies liegt daran, dass der Ruß, der von den Filtern gereinigt wird, größtenteils aus Kraftstoff besteht, welcher nicht verbrannt werden kann.  Da bei Kurzstrecken der Motor nicht auf eine optimale Betriebstemperatur kommt, wird hier weitaus mehr unverbrannter Kraftstoff mit den Abgasen in die Filter geleitet.

Falls bei Ihnen die Kontrolllampe für den Dieselpartikelfilter aufleuchten sollte, kann eine etwas längere Autofahrt schon zur Problembehebung ausreichen. Der Motor kommt hier auf eine optimale Betriebstemperatur und der Filter kann größtenteils wieder „frei gebrannt“ werden. Ein Besuch in einer Werkstatt erübrigt sich dadurch. Wie lange die Strecke sein sollte und wie Sie Ihre Fahrweise anpassen können, können Sie aus dem Handbuch Ihres Fahrzeuges entnehmen.

Heutzutage haben mittlerweile viele der neuen Dieselpartikelfilter die Möglichkeit, sich selbst zu reinigen. Durch automatisch erfasste Messgrößen, weiß die Elektronik des Fahrzeuges, wann eine Reinigung des Partikelfilters notwendig ist. Die sogenannte Regeneration wird durch die Motorsteuerung des Dieselmotors durchgeführt. Die Häufigkeit der Regenerationsintervalle ist abhängig von der Fahrweise und der Nutzung des Fahrzeuges.

Rußpartikelfilter DPF

Regenerationsintervalle für Kurz- und Langstrecken

Bei Langstreckenfahrten wird die Regeneration alle hundert Kilometer ausgelöst. Bei Kurzstrecken hingegen, kann dieser Prozess auch schon unterhalb von einer Entfernung von hundert Kilometern ausgelöst werden.
Von der Selbstreinigung an sich, merkt der Fahrer nichts.  Aber auch hier ist die Selbstreinigung davon abhängig, dass der Motor eine gewisse Temperatur erreicht hat, da die Verbrennung des Rußes erst ab einer Temperatur von 500 bis 550 °C möglich ist.
Bei kurzen Stadtfahrten werden jedoch meist nur Temperaturen von 200 bis 250 °C erreicht. Um hier trotzdem eine Regeneration durchführen zu können, gibt es verschiedene Verfahren, die durch die Motorsteuerung ausgelöst werden können.

Folgende Möglichkeiten der Selbstregeneration gibt es:
– Nacheinspritzung
– Oxidationskatalysator
– Heizspirale
– additivunterstützte Regeneration
– katalytische Regeneration

Man unterscheidet ebenfalls zwischen passiver und aktiver Regeneration:

Passive Regeneration

Es werden keine besonderen Handlungen eigenständig durch den Motor durchgeführt. Dies geschieht wie oben bereits beschrieben, besonders bei längeren Autobahnfahrten oder bei Volllastbetrieb.

Aktive Regeneration

Es wird durch die Motorsteuerung eine eingeleitete Erhöhung der Abgastemperatur auf ca. 500 bis 600 °C durchgeführt. Dies wird häufig bei Kurzstreckenfahrten genutzt, um eine Regeneration zu ermöglichen.

Profi-Säuberung durch den Fachbetrieb

Die zweite Variante einen Rußpartikelfilter zu reinigen, besteht im Gang zu einem Fachbetrieb. Der Rußpartikelfilter wird in der Werkstatt zunächst komplett abmontiert und auseinandergebaut um alle Teile von Ruß und Asche befreien zu können. Danach wird dieser wieder fachmännisch eingebaut.

In der Regel funktioniert der Rußpartikelfilter danach wieder einwandfrei. Die Kosten hierfür belaufen sich auf ungefähr die Hälfte des Preises eines komplett neuen Filters.

Die richtige Reinigung des Partikelfilters

Seit Einführung der Rußpartikelfilter in Dieselfahrzeugen kommt es ab und an zu Störungen der besagten Fahrzeuge.  Dies liegt häufig daran, dass die Filter sich nicht ordnungsgemäß selbst reinigen können, da die zu erzielende und benötigte Temperatur nicht durch Kurzstreckenfahrten erreicht wird.

Sollte Ihr Partikelfilter verstopft sein, haben Sie auch die Möglichkeit diesen selbst zu reinigen.

Wichtiges zum Partikelfilter im Vorfeld

Mit den heutigen vorhandenen Mitteln ist das Reinigen des Dieselpartikelfilters sicherlich oft einfacher und komfortabler geworden. Allerdings variiert dies von Fahrzeug zu Fahrzeug.

Falls eine Demontage vieler Komponenten notwendig sein sollte und Sie wenig Erfahrung mit Fahrzeugen haben, empfiehlt es sich, die Reinigung durch eine Werkstatt durchführen zu lassen, da bei einer unsachgemäßen Anwendung teure Folgeschäden auftreten können.

Falls Ihr Partikelfilter bereits mehrere zehntausend Kilometer im Einsatz war, sollten Sie über einen kompletten Austausch nachdenken. Lassen Sie sich hierbei aber von unabhängigen Fachleuten beraten.

Diese Ausrüstung benötigen Sie für die Reinigung

Im Fachhandel oder auch im Internet gibt es inzwischen Komplettsets zur Reinigung von Partikelfiltern.  Hier sind in Hinsicht auf das Preis-/Leistungsverhältnis die Mittel der Firmen Liqui Moly und Tunap zu empfehlen. Sollte eine Demontage einiger Teile am Auspuff (Drucksensor, Temperatursensor etc.) notwendig sein, benötigen Sie das entsprechende Werkzeug. Hier ist es sicherlich ratsam, mit einer fachkundigen Person zu sprechen und sich Tipps über Ihr Automodell einzuholen.

Ein verstopfter Dieselpartikelfilter wird in der Regel für den Autofahrer teuer, da der Einbau eines neuen Filters bis zu 3.000,00 € kosten kann.  Einige Firmen werben inzwischen mit Partikelfilter-Reinigungen ab ca. 400,00 €, die als günstige Alternative verlockend klingen.

Eine aktuelle ADAC-Umfrage ergab jedoch, dass die Automobilherstelle von dem neuen Reinigungsverfahren abraten.  Dies gilt auch für die Verwendung von chemischen Reinigungsmitteln sowie dem Zusatz von Dieseladditiven, die bei regelmäßiger Kraftstoffzugabe den Partikelfilter reinigen sollen.

Wer dennoch auf die günstigere Alternative setzt, läuft Gefahr, bei Schäden im Zusammenhang mit der Filterreinigung die Fahrzeuggarantie des Herstellers bzw. die Sachmängelhaftung des Verkäufers zu verlieren.

Zusätzlicher Nachteil:

Der Partikelfilter muss zur Reinigung ausgebaut und an den Anbieter verschickt werden. Das Fahrzeug kann somit mehrere Tage lang nicht genutzt werden.

Täglich erreichen uns Dieselpartikelfilter an denen verschiedenste Methoden ausprobiert wurden, um sie wieder in einem brauchbaren Zustand zu versetzen. Zumeist waren diese Versuche vergebens oder zerstörten sogar den Dieselpartikelfilter endgültig.

ANWENDUNG VON CHEMISCHEN LÖSUNGSMITTELN

Chemische Anwendungen sind vergebliche Reinigungsversuche!!!

Diese verschiedenen Dieselpartikelfilter (DPF) wurden mit chemischen Mitteln regelrecht getränkt. Von einer Reinigung kann bei einer Anwendung von Chemie überhaupt nicht die Rede sein. Diese Lösungsmittel sind meist nicht einmal günstig zu erwerben.  Das Problem besteht darin, dass diese keinesfalls den Dieselpartikelfilter von Ascherückständen befreien können, sondern lediglich die Rußbestandteile lösen. Die Beispiele zeigen ebenfalls die gravierenden Nebenwirkungen solcher chemischen Spülungen.

Durch Einbringen einer Sprühsonde an die Stelle des demontierten Abgastemperatursensors, wurde der Rußpartikelfilter regelrecht geflutet.  Nach einer gewissen Einwirkzeit, wurde sodann eine Probefahrt durchgeführt, welche schließlich den Dieselpartikelfilter aufgrund eines Temperaturanstieges auf weit über 1000°C komplett zerstört hat.  Der Defekt konnte in unserem Hause mittels einer Wabenbruchprüfung am Dieselpartikelfilter schließlich festgestellt werden.

Bitte lassen Sie sich nicht auf diese Empfehlung ein. Das Ergebnis kann für Sie und Ihren Geldbeutel erheblich sein. Kommen Sie lieber gleich zu uns und lassen Sie eine professionelle Dieselpartikelfilter-Reinigung durchführen.

RUSSPARTIKELFILTER IM DIREKTEN AUSTAUSCH

Profitieren Sie vom Rußpartikelfilter Austausch und machen Sie Ihr Fahrzeug innerhalb kürzester Zeit wieder einsatzbereit. Wir versenden vorab, passend für Ihr Fahrzeug aufbereitete Original Rußpartikelfilter.

 Kfz-Werkastatt Nürnberg – Dieselpartikelfilter reinigen oder austauschen? – Tel. 0911 / 6329 0120

Facebook